Café der Kulturen - Eingang
www.schule-ohne-rassismus.org - SOR-SMC - Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
www.schule-ohne-rassismus.org - SOR-SMC - Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Interkulturelle Woche(n) im Wetteraukreis 2015

Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.

Music In - Stress Out - Eine europäische Schulpartnerschaft zwischen fünf Ländern
www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Ausbildung für Waisenkinder in Uganda - St. Francis-Rakai-Initiative Marburg e. V.

Armin Hedwig von der St. Francis-Rakai-Initiative
Armin Hedwig von der St. Francis-Rakai-Initiative

"Helfen Sie uns, das Aids-Waisen-Projekt in Uganda zu unterstützen. Gemeinsam mit Ihrer Hilfe wollen wir den Kindern eine Zukunft bieten."

Dieser Appell war der Leitgedanke einer Informationsveranstaltung von Armin Hedwig von der St. Francis-Rakai-Initiative über ein Schulprojekt in Uganda. Auf Einladung des Cafés der Kulturen war Armin Hedwig am 16. Dezember 2014 zu Gast an unserer Schule.

St. Francis-Racai-Initiative Marburg e. V.

Der St. Francis-Rakai-Initiative Marburg e.V. wurde im Oktober 2010 in Marburg gegründet. Ziel ist es, das Aids-Waisen-Projekt in Uganda zu unterstützen. Momentan gehen dort 423 Kinder zur Schule, 190 sind Waisenkinder, die übrigen 233 sind sog. "vulnerable children", also Kinder aus ärmsten Familien.

Idee und Konzeption

Unser Projekt unterscheidet sich von ähnlichen Initiativen nicht nur durch die große Anzahl der Kinder, die dort betreut und unterrichtet werden, sondern auch bezüglich der Idee und Konzeption. Die Waisenkinder leben in Pflegefamilie und besuchen die St. Francis School.

Berufliche Bildung

Für die berufliche Bildung gibt es in der näheren Umgebung verschiedene Berufsschulen. Die jungen Erwachsenen sollen mit dem erlernten praktischen Beruf ein selbst bestimmtes Leben führen können.

Armin Hedwig stellt die St. Francis-Rakai-Initiative Marburg e. V. vor
Armin Hedwig stellt die St. Francis-Rakai-Initiative vor

Gegenwärtig wird die aufopfernde, hervorragende Arbeit des Teams in unsäglicher Armut und unter großen Entbehrungen geleistet. Es gibt keine Elektrizität aber mittlerweile fließendes Wasser: Inzwischen haben wir eine Trinkwasser-Aufbereitungs-Anlage gebaut, mit der zusätzlich zu den Schülern und Lehrern 3.000 Dorfbewohner versorgt werden können.

Wir möchten durch Initiativen und Einwerben von Spenden auf Dauer 400 Kindern eine lebenswerte Zukunft ermöglichen, möglichst auch mit einer beruflichen Perspektive.

Unterstützen Sie unsere Initiative

Die Initiatoren des St. Francis-Rakai-Initiative Marburg e. V. und das Team der Mitarbeiter/Innen des Aids-Waisen-Projektes freuen sich über jeden, der mit einer Spende oder sogar durch eine Mitgliedschaft unsere Initiative und ihre Projekte unterstützt. Sie sind für jeden von uns eine reelle Chance, mit wenig Einsatz sehr viel zu bewirken.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.rakai-marburg.org